Dichtheitsprüfung

Nach DIN 1986-30

Jeder Immobilieneigentümer – sowohl privat, kommerzielle Immobiliengesellschaft oder Kommune – ist verpflichtet eine funktionsfähige Ableitung der entstehenden Abwässer, also Regenwasser und Haushaltsabwässer, auf seinem Grundstück sicherzustellen.
Schadhafte oder undichte Rohre und Kanäle stellen eine Gefährdung für Umwelt und Gebäude dar. Durch eindringendes Grundwasser entstehen Abflussstörungen und damit Gebäudeschäden. Austretendes Abwasser verunreinigt unser Grundwasser.

Eine Dichtigkeitsprüfung der Abwasserrohre nach DIN 1986-30 überprüft und dokumentiert die ordnungsgemäße Funktion der Leitungen zur Entwässerung von Gebäude und Grundstück. Im Laufe der Jahre entstandene Schäden werden erkannt und können fachgerecht behoben werden.

DOKS-BAU führt die Kanaldichtheitsprüfung als Gesamtpaket durch.

Z

Spülung des Kanals mit HD-Spülwagen

Z

Optische Dichtheitsprüfung mit Schwenkkopf-Abbiege Kamera

Z

Erstellen der Haltungsgrafik, des Protokolls und einer Lageskizze

Z

Anfertigen einer Mappe mit allen Unterlagen in doppelter Ausführung

Nach DIN 1610

Nach DIN 1610 werden alle neu erstellen Abwasserleitungen auf Dichtigkeit geprüft und zertifiziert. Bei Neubauten erfolgt die Dichtheitsprüfung mit Luftdruckprüfung oder Wasserdruckprüfung.

Besser durch Erfahrung

Aufgrund mehrjähriger Tätigkeit im Bereich Kanaluntersuchung sind wir ein kompetenter Berater und stehen Ihnen bei Rückfragen gern zur Verfügung.

Z

Ablaufschema einer Dichtheitsprüfung

PDF
Z

Bescheinigung Dichtheitsprüfung

PDF

Sie haben noch Fragen?

6 + 9 =

Kontakt

 

DOKS-BAU NMS

DOKS-BAU Berlin

 Krokamp 60 Treseburger Str. 30
 24539 Neumünster 13129 Berlin
 04321/ 96 500 90 030 / 31 490 350
 info@doks-bau.de berlin@doks-bau.de

DOKS-BAU Neumünster

Krokamp 60
24539 Neumünster
04321/ 96 500 90
info@doks-bau.de

DOKS-BAU Berlin

Treseburger Str. 30
13129 Berlin
030 / 31 490 350
berlin@doks-bau.de